Musiktheorie schnell lernen

Musiktheorie – braucht man das?

Klare Antwort: Je mehr man drüber weiß, umso besser. Und weil es gar nicht so einfach ist mit dem Lernen von Musiktheorie, zeige ich euch heute meine besten Quellen im Internet. Ich bin mir sicher, auch für dich sind einige Online Lektionen dabei, mit denen du dein Wissen über das große Thema Musiklehre erweitern kannst.

Harfengitarre aus Neapel Musiktheorie 19. Jahrhundert

„Eine wunderschöne Harfengitarre aus dem 19. Jahrhundert“

Die meisten Musiklehre-Websites beschäftigen sich mit den beliebtesten Themen wie Quintenzirkel, Kirchentonleitern, Stammtonreihe und die C-Dur Tonleiter, Dreiklänge, Vierklänge, Intervalle, Tonarten und Vorzeichen. Es gibt nur wenige Internetseiten, die über die Grundlagen der Harmonielehre hinaus gehen. Trotzdem gibt es auch für den absoluten Theorie-Freak heiße Insider-Informationen die auch im Musikstudium von Bedeutung sind. Also, egal ob du von der ganzen Musiktheorie noch gar keine Ahnung hast, oder dein vorhandenes Wissen erweitern willst: hier gibt’s die richtigen Tipps für euch.

Kompletter Harmonielehre Online-Kurs

Gleich zu Beginn möchte ich euch ein wahres Theorie-Schmankerl vorstellen, den Online Kurs in Harmonielehre. Außerdem erwarten euch bei Musiciansplace weitere Lektionen für Rhythmik und Gehörbildung.

Justchords – Grundlagen lernen

Immer wieder gerne arbeite ich mit den Lessons von Justchords. In der Theory-Collection gibt’s ne Menge Stoff zum lernen, vor allem Grundlagenwissen. Auch ein wenig Harmonisation und Modes werden besprochen, was für uns Gitarristen und Bassisten essentiell ist.

Die Basics der Harmonielehre lernen

Ganz gut gefallen mir auch die Lektionen von Matthias Koehn, der in seinem Grundlagen Kurs viele wichtige Elemente der Harmonielehre erklärt, die man schnell lernen kann.

Fachbegriffe – Wenn sie einen erschlagen…

…hilft ein Blick auf diese Übersicht. Ich finde die Liste sehr nützlich, besonders um weiterführende Infos zu finden. Die Erklärungen sind natürlich der totale Wikipedia-Style, aber trotzdem gut gemacht.

Musiktheorie Programm runterladen

Absolut der Wahnsinn – dieses Theorie-Programm von Ricci Adam kann entweder live auf der Homepage genutzt – , oder als Download gespeichert werden. Wer leichtes Englisch versteht, sollte sich unbedingt mit diesem Musiktheorie-Tool auseinandersetzen.

Schnell das wichtigste Lernen

… und keine Zeit mit unnötigem Ballast verschwenden – das hat sich dieser Seitenbetreiber vorgenommen und hat eine rundum sorgfältig erstellte Sammlung von Lektionen zusammengestellt. Das Nötigste auf wenigen Seiten – gut gemacht!

Harmonielehre-Workshop

Ein im Moment noch junges Projekt mit wenigen Lektionen, aber guten Erklärungen gibt es auf dieser Seite. Wenn die Lessons noch mit Bildern und Notentexten ausgestattet werden, kann dort mal ne richtige Harmonielehre-Tank-Station entstehen.. 🙂

Grundlagen mit Übungen

Wer sich noch gar nicht so recht in der Musiktheorie auskennt sollte mal bei Musikzeit vorbeischneien, dort gibt’s ein paar gute Übungen zum Notenschreiben, Taktübungen und Vorzeichensetzung.

Allgemeine Musiklehre vollständig lernen

Für diesen Kurs benötigt man keine Grundkenntnisse, da fast alles von anfang an erklärt wird. Ich habe mir den Inhalt genau durchgelesen und muss sagen, es wäre für manche Theorie-Banausen besser, zuerst mit den oben genannten Lektionen zu starten. Dafür bekommt man mit Vorkenntnissen viele Hintergrundinfos mit, die wirklich fundiert sind und in die Tiefe gehen.

Online Lehrgang für Musiktheorie (Insider-Info’s, nicht unbedingt für Anfänger)

Die beste Musiktheorie Seite im Netz – wie ich finde. Die Erklärungen sind kurz, knapp und bringen es auf den Punkt. Aber vorsicht, Anfänger werden hier erschlagen mit Infos. Der Musiktheorielehrgang ist eher für Fortgeschritte oder Musikstudenten geeignet; der otto-normal-tabulatur-fan wird nix damit anfangen können.

Solfegio – schnell und kompakt

Mit dem Programm GNU Solfege geht das Üben leicht und schnell. Ich habe schon mal über das Programm geschrieben, deshalb keine weiteren Infos. Ein heißer Tipp für alle Musiker die Gehörbildung, Musiktheorie und Harmonielehre mit einer Software lernen wollen.

Musiktheorie praktisch anwenden

Wer sein Wissen einmal praktisch üben möchte, darf das auf der Seite von „Musikwissenschaften“ tun. Das Interaktive Trainingsprogramm schult euer Gehör, Fragt eure Intervall-Kenntnisse ab und macht viel Spaß beim Üben.

Noten auf dem Griffbrett lernen

Als Gitarrist, der vorzugsweise nach Zahlen in Tabs und nicht nach Noten spielt hat man es manchmal ganz schön schwer mit der Musiktheorie. Zu den Grundlagen gehört nämlich auch, alle Noten auf dem Griffbrett in- und auswendig zu können – und das könnt ihr hier trainieren.

Funktionsharmonik und Stufenlehre

Um nicht für jede Tonleiter alle Akkorde lernen zu müssen, gibt es das Diatonik Tool mit dem ihr wunderbar eure Akkord-Kenntnisse verbessern könnt. Auch die Zusammenhänge der Kirchentonarten werden damit nach und nach klarer.

Das wars erstmal mit „Musiktheorie schnell lernen“… 🙂 ich wünsche euch viel Power für dieses interessante Thema.

10 Gedanken zu „Musiktheorie schnell lernen“

  1. Ich bin unheimlich dankbar, dass es Menschen gibt, die den Willen besitzen anderen einfachso zu helfen. Macht mich happy.
    DANKE VIELMALS!

  2. Vielen tausend Dank für diese geniale Zusammenstellung! Hatte keine wirklichen Vorkenntinisse in Musiktheorie, obwohl ich schon über zehn Jahre Bratsche spiele. Aber dieser Seite sei Dank, dass ich endlich beginnen konnte diese Lücke zu schliesen:-) Und es hat bis anhin sogar Spass gemacht!:-)

  3. „Dafür bekommt man mit Vorkenntnissen viele Hintergrundinfos mit, die wirklich fundiert sind und in die Tiefe gehen. Online Lehrgang für…“ – exzellent! 😉

  4. Ganz großartige Zusammenstellung. Ich hab für meine Töchter was gesucht, eigentlich nen Literaturtip -und hatte KEINE AHNUNG, wieviel Hilfreiches es bereits im Netz gibt. Danke für die Vorarbeit. 🙂

Kommentare sind geschlossen.