Bloggende Lehrer und Tafelbilder bei Flickr

So langsam werde ich immer mehr ein Fan von den Lehrer-Blogs. Ich habe mittlerweile sehr sehr viele entdeckt; da können unsere Gitarrenblogs von der Mannschaftsstärke her lange nicht mithalten. Was mich daran begeistert ist, dass die Lehrer auch für ihre Schüler etwas greifbarer, menschlicher und authentischer werden. Ein neuer Trend, den besonders ein Herr Rau iniitiert hat sind die Online Tafelbilder. Lehrer Rau hat auf der Bilderplattform Flickr eine Gruppe eingerichtet, in der er seine Tafelbilder ausstellt. Er läd seine bloggenden Lehrer-Kollegen dazu ein, selbst abgescannte oder fotografierte Tafelbilder ins Netz zu stellen und sie thematisch mit Tags zu sortieren. Selbst einige sehr gute Folien habe ich gesehen. Aber das, was sich Herr Rau am meisten wünscht ist ein Youtube für Unterrichtsmaterial. Bewundernswert finde ich, erstens weil es ein Ansporn sein kann einfach sauberer zu schreiben an der Tafel, zweitens weil die Qualität steigt. Die Tafelbilder sind ja auch für alle anderen Kollegen einsehbahr.

Hätte echt Lust diesen Power-Lehrer Rau mal „live in action“ zu sehen muss ich sagen.

Gut möglich, das Schule 2.0 bald bedeuten wird, die Hausaufgabe online zu machen, möglicherweise in einem Blog oder Forum. Natürlich kann man bequem auf die Tafelbilder seiner Lehrer zurückgreifen, da diese im Unterricht abfotografiert bei Flickr erscheinen. Die Hausaufgabe kann dann wahlweise über den EEEpc oder auf dem iPhone präsentiert werden. Natürlich kann der Lehrer per Fingerabdruck die Hausaufgabe bestätigen. 🙂 Zukunft oder nur Spinnerei?!

Websuperstar und Neid 2.0

Heute flatterte wieder die aktuelle Ausgabe der C’t ins Haus. Die Einleitung überspringe ich in diesen Magazinen gerne und lese mich hungrig durch die wesentlichen Teile. Heute allerdings regte mich die Einleitung der C’t 02/08 sehr zum Nachdenken an:

Thema: Weblogs und „Websuperstar“ im Web 2.0

Titel: Völker, hört meine Signale

„Websuperstar und Neid 2.0“ weiterlesen

Geht es wieder bergauf in der Musikindustrie?

Seit einigen Jahren hört man die Musikindustrie und besonders Plattenfirmen jammern, die sich um ihre (teilweise fiktiven) Umsätze betrogen fühlen. Vorgeworfen wird den Musikfans, die Musik als MP3s in Tauschbörsen und auf Internetseiten runterzuladen. Der Musikdownload wird von vielen per se als illegal angesehen. „Geht es wieder bergauf in der Musikindustrie?“ weiterlesen