Sungha Jung spielt Michael Jackson’s Billy Jean

Ich traf den 12 Jährigen koreaner, Sungha Jung auf der diesjährigen Musikmesse in Frankfurt.

Eine beeindruckende Gitarrenshow präsentierte uns Sungha Jung am Samstag, den 04. April 2009 in Frankfurt. Das schönste Video finde ich ist Michael Jackson’s Billy Jean, seht selbst:

Darf man auf der Musikmesse einkaufen?

Musikmesse Frankfurt – Einkaufsparadies für Schnäppchenjäger?

Ja, man kann auf der Musikmesse extrem billige Schnäppchen machen. Es ist geradezu unglaublich, wie günstig Gitarren, Bässe, und allerlei bewegliches Equipment mit nach hause genommen wird. Feierabend – auf dem Weg nach draußen traf ich in den vergangenen Jahren regelmäßig junge Musiker, welche mit einem neuen E-Bass für 30 Euro oder einem schönen Becken fürs Schlagzeug für gerademal 20 Euro spazieren gingen. Ganz so auffällig sollten Musikmesse-Schnäppchen allerdings nicht mitgenommen werden. Auch der Fiskus weiß bescheid, wie gerne doch Teenager ihr Taschengeld auf der Musikmesse lassen.

Da einige Aussteller in der Vergangenheit geradezu offensiv Ihre „Austellungsstücke“ verkauften, und dabei fleißig Geld an der Steuer vorbei geschleust wurde, mussten die Veranstalter einen Riegel davor schieben. Nicht nur, dass Steuern anfallen, auch Einfuhrzölle müssen auf die Musikalien bezahlt werden, wenn sie in Deutschland verkauft werden sollen. Da die Musikmesse ein „Schauplatz“ und kein Schwarzmarkt ist, darf dort auch nicht eingekauft werden. Macht man dies trotzdem, so muss die entsprechende Ware dem Händler zurückgegeben werden, und man landet evtl. auf dem Polizeipräsidium mit dem Vorwurf der Steuerhinterziehung und entsprechenden Strafen – wenn man erwischt wird.

Kontrolliert wird vor allem an den Ausgängen durch das Personal der Messeveranstalter.

Obwohl alle Aussteller darüber bescheid wissen, werden dennoch Gitarren-Schnäppchen verkauft. Besonders dreist wird man von Messe-Ausstellern asiatischer Herkunft belogen, wenn man sie auf die Legalität des Einkaufs anspricht – dort wird versucht glaubhaft zu machen, dass alles seine rechte Ordnung hat, wenn man die markenschutzrechtlich oft zweifelhaften Waren direkt mitnimmt – natürlich für wenige Euro.

Ich hoffe, dass alle Teenager unter meinen Stammlesern ihr Taschengeld stecken lassen, und auf was ordentliches, legales sparen! Nebenbei gesagt: eine originale Fender oder Gibson Axt rockt um einiges mehr, als die China-Kopie 😉

Wie kann man trotzdem auf der Musikmesse einkaufen?

Ohne Gesetzeslücken, und ohne schlechtes Gewissen kann man dem Hersteller (wenn er Direktverkäufer, ohne Vertriebswege ist) seine Adresse hinterlassen und sein Obejekt der Begierde zuschicken lassen. Dann bekommt man auch eine ordnungsgemäße Rechnung ausgestellt, und alles hat seine Richtigkeit.

Allen Musikern, die morgen an Board des Traumschiffs Musikmesse sind, wünsche ich viel Vergnügen – mein Fokus morgen liegt wie immer auf den Hallen 4.X 🙂

Musikmesse 2009

Welche Events auf der Musikmesse müssen sich Gitarristen unbedingt ansehen?

Seit anfang der Woche läuft sie bereits – die Musikmesse Frankfurt 2009, allerdings bis heute nur für Fachbesucher, d. h. alle Unternehmer und Mitarbeiter aus der Musikbranche. Am Samstag öffnet sie die Pforten auch für normale Besucher, und ich sage euch, es gibt einiges zu sehen dieses Jahr.

Besonders zu empfehlen sind die Musikmesse Events, die so zahlreich geplant sind, dass sie sich mehrfach zeitlich überschneiden. Grund genug, sich einen kleinen Plan zurecht zulegen, um nicht im Eifer des Gefechts die Orientierung zu verlieren. Ich habe mir soeben eine kleine Merkhilfe zusammengestellt, die ich gerne mit euch Gitarristen teilen möchte. Einige Events sind mehrfach aufgeführt, weil ich spontaner entscheiden möchte.

Wichtige Events auf der Musikmesse für Gitarristen

Joe Satriani
Aussteller-Events (4.0 C40), Samstag, 4. April 2009, 11:00 Uhr

Paul Gilbert
Aussteller-Events (3.0 C30), Samstag, 4. April 2009, 11:00 Uhr

Steve Lukather + Band
Agora Stage (Festivalzelt), Samstag, 4. April 2009, 11:00 Uhr

Thomas Blug
Aussteller-Events (4.2 E09), Samstag, 4. April 2009, 11:00 Uhr

Michael Angelo Batio
Aussteller-Events (4.2 D20), Samstag, 4. April 2009, 11:30 Uhr

Finest Guitar Solos with Andrea Cesone
Aussteller-Events (4.2 C41), Samstag, 4. April 2009, 12:00 Uhr

Peter Bursch
Aussteller-Events (3.1 D64), Samstag, 4. April 2009, 12:00 Uhr

Uli Bögershausen/Sungha Jung
Acoustic Stage (Halle 3.Via, Raum Facette), Samstag, 4. April 2009, 12:00 Uhr

Autogrammstunde Revolverheld
Aussteller-Events (4.2 F19), Samstag, 4. April 2009, 12:30 Uhr

Autogrammstunde Steve Lukather
Aussteller-Events (3.0 C71), Samstag, 4. April 2009, 12:30 Uhr

Diane Ponzio
Acoustic Stage (Halle 3.Via, Raum Facette), Samstag, 4. April 2009, 12:30 Uhr

Joe Satriani
Aussteller-Events (4.0 C08), Samstag, 4. April 2009, 13:00 Uhr

Lafee + Ricky Garcia
Aussteller-Events (4.2 F25), Samstag, 4. April 2009, 13:00 Uhr

Michael Hirte
Aussteller-Events (3.1 G25), Samstag, 4. April 2009, 13:00 Uhr

Sungha Jung
Aussteller-Events (3.1 F75), Samstag, 4. April 2009, 13:00 Uhr

Paul Gilbert & Derek Roddy & Ove Bosch
Agora Stage (Festivalzelt), Samstag, 4. April 2009, 14:00 Uhr

Michael Angelo Batio
Agora Stage (Festivalzelt), Samstag, 4. April 2009, 15:00 Uhr

Joe Satriani
Aussteller-Events (3.0 C30), Samstag, 4. April 2009, 15:45 Uhr

Autogrammstunde Larry Carlton
Aussteller-Events (4.2 F19), Samstag, 4. April 2009, 16:00 Uhr

Rage
Agora Stage (Festivalzelt), Samstag, 4. April 2009, 16:00 Uhr

Matt Heafy (Trivium)
Aussteller-Events (4.0 F08), Samstag, 4. April 2009, 16:15 Uhr

Awake – A Tribute to Dream Theater
Agora Stage (Festivalzelt), Samstag, 4. April 2009, 16:30 Uhr

Testbericht: Excalibur Analog Device

Excalibur Analog Device - Analog Delay TestberichtAuf der Suche nach einem guten analogen Delay-Effekt im Bodentreter-Format habe ich mit einigen Sahnestücken wie dem Memory Man von Electro Harmonix oder dem Ibanez AD9 geliebäugelt. Ein originales Roland Space Echo Re 201 wäre mir eigentlich am liebsten gewesen, ist aber nicht gerade transportabel und schon gar nicht ein Bodeneffektgerät. Alternativen zum Ibanez AD9 und dem Memory Man gibt es nicht so viele, weshalb ich schnell beim Analog Device von Excalibur gelandet bin. Wie gut das Gerät tatsächlich ist könnt ihr in diesem Artikel lesen!

„Testbericht: Excalibur Analog Device“ weiterlesen

Musikmesse Bilder

Die Bilder unserer Fahrt zur Musikmesse Frankfurt 2008 sind nun Online. Mit der neuen Galerie-Komponente geht das richtig prima, vorallem der Upload und die Übersichtlichkeit finde ich total überzeugend. Ihr könnt euch die Messebilder direkt in der Gitarreninstituts-Bildergalerie ansehen oder sie in einer Slideshow genießen! 🙂 Viel Spaß dabei, und frohe Ostern, ihr Gitarrensüchtigen ihr… 😉

Musikmesse Frankfurt 2008

Das war sie nun – die Musikmesse Frankfurt 2008. Ich habe mich in den letzten Tagen noch hauptsächlich mit Arbeiten beschäftigt, weshalb es auch etwas gedauert hat mit den Musikmesse-Nacharbeiten, wie z. B. Bilder sortieren, Messeberichte veröffentlichen, hier im Blog schreiben usw. und ich hänge immernoch etwas hinten dran mit Emails beantworten etc… aber wie heißt es bei uns Selbständigen gern: „selbst, und ständig arbeiten!“ 🙂

„Musikmesse Frankfurt 2008“ weiterlesen

Fame Bulldozer Musikmesse

Jedes größere Musikhaus versucht ihr Sortiment mit einer eigenen Hausmarke zu erweitern, wie der Musicstore mit Fame (Fame Gitarrenamp Bulldozer) Meistens ist die Musikhaus Eigenmarke eher im unteren Preissegment angesiedelt und genügt eher den Ansprüchen von Anfänger und Sparfuchs als dem ambitionierten Profi. Der Musicstore in Köln verkauft mit dem Label Fame seine „gut und günstig Gitarrenamps“, Drumsets und Gitarren, bei denen nicht selten auch ein wirklich gutes Schnäppchen gemacht werden kann. Im August hatte ich die Gelegenheit einen ganzen Tag beim Musicstore Gitarre zu spielen und konnte mich besonders einem Gitarren-Topteil nicht mehr entziehen: dem Fame Bulldozer! Klanglich eine Rakete, die locker einen Mesa Boogie oder Engl die Puste ausgehen lässt, einfach Druck ohne Ende, geilste Cleansounds, herrlicher Crunch… Leider ist die Verarbeitung von dem „Billigheimer“ etwas schwach durch das lieblos befestigte Frontgitter, was mir persönlich nicht gut gefällt. Trotzdem bin ich gespannt, was Fame uns dieses Jahr auf der Frankfurter Musikmesse präsentieren wird; in jedem Fall wird Fame ordentlich aufzünden, auf der Musicstore-Seite gibts schon eine Vorschau mit Videos, unter anderem auch vom Fame Bulldozer.

Via Musicstore News-Blog

Musikmesse Frankfurt 2008

Busfahrt zur Musikmesse FrankfurtAm 15. März ist es wieder soweit: Die Musikmesse in Frankfurt öffnet am Besuchertag ihre Pforten für das Messepublikum. Natürlich fahren wir mit dem Gitarreninstitut wie in jedem Jahr auf die Musikmesse Frankfurt. Alle wichtigen Informationen gibt es auf der Musikmesse-Seite auf Gitarreninstitut.com. Wir werden in diesem Jahr wieder um 5:00 Uhr morgends von Regensburg losfahren, damit wir pünktlich in Frankfurt sind. Ich habe schon mal einen Besucherplan erstellt, der uns die wichtigsten Events in einem chronologisch sortierten Zeitplan auflistet. Einige Punkte finden zur gleichen Zeit statt und sind trotzdem im Besucherplan aufgelistet. Ich habe mich wieder dazu entschlossen alle interessanten Dinge zu notieren. Es ist besser, spontan das ein oder andere austauschen zu können, z. B. wenn ein Konzert oder Autogrammstunde ausfällt bzw. verschoben wird.

Musikmesse Blog und Berichterstattung

Ich werde in der Woche der frankfurter Musikmesse intensiv über Neuigkeiten und Highlights der Musikmesse bloggen. Es gibt für alle Musikmesse-Posts eine eigene Kategorie: Musikmesse Frankfurt, über die ihr euch die Beiträge gesammelt ansehen könnt. Aber auch in den Tagen und Wochen danach wird es viele Bilder von skurilen Gitarren geben.

Wer von euch wird auf der Musikmesse sein? Joaquin, Bernd, Jens, Patrick, usw.? Man könnte sich ja einen Treffpunkt ausmachen oder Ähnliches.

Andy Timmons wieder in Deutschland

Andy Timmons wieder in DeutschlandIm September hat es den Ausnahmegitarristen Andy Timmons nach Deutschland verschlagen um in Frankfurt, Ibbenbühren und Nürnberg halt zu machen. Seine Tournee-Stationen waren ausschließlich Musikgeschäfte, in denen er sein Equipment präsentiert hatte. Jetzt ist es endlich wieder soweit: Andy Timmons kommt wieder nach Deutschland, nämlich nach Frankfurt auf die Musikmesse. In Spanien, Italien und Belgien wird er einige Konzerte geben. Deutschland hat ihn ausschließlich nur auf der Musikmesse am 14. und 15. März; Umsomehr freue ich mich, dass wir wieder dabei sein werden.

„Andy Timmons wieder in Deutschland“ weiterlesen